DIY Couchtisch aus alten Kisten

eingetragen in: DIY, Lifestyle | 4
DIY Lifestyle

Schon unzählige Male auf Tumblr, Pinterest und Co. gesehen, davon geschwärmt, aber nie in die Tat umgesetzt:
Die Rede ist vom bekannten DIY Couchtisch aus alten Wein- oder Obstkisten. Die Idee ist ziemlich originell, der Aufwand nahezu gering und optisch einfach ein absoluter Blickfang – finde ich zumindest. Ich liebe den Mix aus alten Vintage-Möbeln und dem Modernen.

Irgendwann musste als der Tag kommen, an dem ich aufstand und mir dachte: „So, heute bestelle ich mir die Kisten und bastele mir meinen eigenen individuellen und einzigartigen Couchtisch!“

Und innerhalb kürzester Zeit standen vor mir:
  • 4 alte Wein-/Obstkisten
  • 4 Fußrollen
  • viele Schrauben / Unterlegscheiben
  • Bohrmaschine und Akkuschrauber
  • Schleifmaschine
  • Plexiglas-Platte (maßgeschneidert)

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung „DIY Couchtisch“:
    1. Meine Kisten habe ich via Amazon und bereits in weißgräulicher Farbe bestellt. Den Link zu diesen findest du hier:

      Die ursprüngliche braune Farbe passt leider so gar nicht zu meinen Wohnungsstil und aus diesem Grund habe ich mir den Schritt „Lackieren“ gleich mal gespart! 🙂

    2. Zusammenwürfeln und tausendmaliges Umstellen der Kisten bis der Tisch für einen am besten aussieht und zusammenpasst.

      Couchtisch

    3. Da die Holzkisten nicht nur alle komplett unterschiedlich sind, sondern auch ziemlich abgenutzt waren, war es unumgänglich, diese erst einmal abzuschleifen. Holzspreißel finde ich auch nicht sonderlich attraktiv und deswegen wurden die groben Flächen und Kanten erst einmal oberflächlich verfeinert. Allerdings wirklich nur soweit bis der Couchtisch keine Gefahrenzone mehr für mögliche Schmerzen ist und seinen alten Charme beibehält. Akkurates und perfektionistisches Arbeiten wäre hier völlig fehl am Platz.

      Couchtisch

    4. Kommen wir nun zum schwierigsten und anspruchsvollsten Teil des Projekts: Das Montieren der Kisten.
      Habe ich mir in der Theorie super easy vorgestellt, war im Endeffekt jedoch komplizierter als gedacht. Warum? Vintage Look ist cool, Vintage bedeutet aber auch nicht gleichmäßig. Die Kisten sind alle so unfassbar unterschiedlich, so dass das Befestigen zu einer großen Herausforderung wurde. Ohne Hilfe wäre ich bei diesem Punkt zugegebenermaßen völlig gescheitert. Als Frau ist es aber okay, kein handwerkliches Geschick zu haben, man muss sich ja nur zu Helfen wissen, nä?
      Wir haben also mit Unterlegscheiben und Schrauben die Kisten „einfach“ aneinander gebohrt (durch tausend Verrenkungen ist uns dies auch so gelungen, dass es nicht sichtbar ist). Hier kann ich einfach nur sagen: Ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren!

      IMG_4014
      Couchtisch

    5. Bei der Wahl meiner Fußrollen habe ich mir fast am Schwersten getan, da mir keine so wirklich gefallen haben. Im Bauhaus bin ich dann aber glücklicherweise auf durchsichtige Rollen gestoßen und hätte mir keine besseren vorstellen können. Ähnliche Rollen findest du beispielsweise hier:

      Couchtisch
      Couchtisch

    6. Der letzte Schritt beim Projekt „DIY Couchtisch“ umfasst die Ablagefläche. Natürlich könnte man den Tisch jetzt so lassen, allerdings ist die Oberseite für meinen Geschmack zu rau und unpraktisch. Ein kleiner Tomatensoßenfleck beim Spaghetti Essen und schwupps saugt sich das sofort in das Holz ein.
      Nein, da musste für mich Tollpatsch definitiv eine andere Lösung her. Also habe ich mich für eine Glasplatte bzw. Plexiglas-Platte her. Diese findest du im Baumarkt deines Vertrauens und kann im Nachhinein beim Glaser nach Maß passend geschnitten werden. Die Platte ist allerdings nicht fest montiert, sondern liegt eigentlich nur auf.
      (Auch hier wieder wegen der Problematik, dass die Kisten uneben und nicht gleich hoch sind.)
      An allen 4 Seiten haben wir diese mit Plättchen (siehe Bild) „zusammengedrückt“, damit sie nicht verrutscht, ich diese jedoch jeder Zeit abnehmen kann. Not macht erfinderisch haha!

      Couchtisch
      Couchtisch

    7. Et voilà – fertig ist der DIY Couchtisch. Jetzt heißt es nur noch dekorieren und die neuen Verstaumöglichkeiten nutzen!

Ich bin wirklich absolut in  ❥ mit dieser Idee und der Optik meines neuen Tisches. Die übrigen zwei Kisten habe ich vorerst als Hocker umfunktioniert, da meine Couch mit einem hohen Bogen aus der Wohnung fliegen musste. Also können die Kisten sogar noch eine tolle Sitzmöglichkeit bieten hihi.

 Couchtisch

IMG_6730

Couchtisch

diy_couchtisch

Falls dich also auch dein Couchtisch ebenfalls nervt, du unzufrieden mit ihm bist oder einfach mal Abwechslung in deiner Einrichtung brauchst, ran an den Bohrer und los geht’s! 😉 Viel Spaß beim Nachbasteln!

4 Antworten

  1. Sabrina Harth
    | Antworten

    Wow, das Endergebnis gefällt mir super gut und sieht so gemütlich aus. Definitiv ein DIY, was ich in Erwägung ziehe nachzumachen. Leider muss das dann noch eine Weile warten, bis ich wieder in Deutschland bin. 🙂 :*

    Liebste Grüße
    Sabrina

    https://sabrinaharth.com

    • Jani Isa
      | Antworten

      Das freut mich zu hören Sabrina! 🙂
      Schöne Zeit dir im Ausland! <3

  2. Lina
    | Antworten

    Hallo liebe Janine,
    ich finde deinen Blog echt klasse! Du bist so sympathisch 🙂
    Ich hätte mal Anregungen für Blogposts für dich, die mir sehr gefallen würden. Einmal einen Post zum Thema Hautpflege also deine Routine & Tipps und einmal etwas zum Thema Gesundheit bzw Tipps & Tricks Gesund zu bleiben. Oder etwas zum Thema Positiv Denken. Vielleicht gefällt dir ja ein Vorschlag!
    Liebe Grüße, deine Lina 🙂

    • Jani Isa
      | Antworten

      Hallo meine Liebe,
      ach mensch ist das lieb, vielen Dank! :-*
      Ich habe mir deine Themen mal auf die To-Do-Liste gepackt. 🙂
      Schöne Grüße,
      Janine

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.