Alleine Reisen: Vorbereitungen & Koffer Packliste für Zanzibar

eingetragen in: Travel | 4
Travel

Heute geht es los. Heute steige ich tatsächlich in den Flieger und fliege nach Tansania; Zanzibar.

Alleine – ohne Begleitung!

 

Ob ich vor Vorfreude platzen könnte? JA!
Ob ich vor Angst am liebsten alles absagen würde? JA!
Ob ich die Buchung bereue? NEIN!

Uff. Ja, es ist jetzt wirklich so weit. Meine Koffer sind gepackt, das Handgepäck für den Langstreckenflug gerichtet und meine Reiseunterlagen griffbereit.
Ich bin also startklar für das Abenteuer. Für meine persönliche Herausforderung.

Ich könnte hier nochmal aus einem meiner vorherigen Blogposts zitieren:

Was mich auf der einen Seite zur gefühlt glücklichsten Person auf diesem Planeten macht, nimmt mir auf der anderen etwas die Luft zum Atmen weg. Na gut, etwas mehr als nur „etwas“. Etwas sehr viel sogar. 

Ich stelle mich meiner größten Angst.

Aber ich fühle mich bereit. Gut vorbereitet. Muss ich. Und vor allem eins: Will ich!

Ich will das jetzt tun. Ich will mich dieser Angst stellen. Ich will mir selbst beweisen, dass ich das kann. Natürlich kann ich das. Ich bin schließlich nicht die Erste, die alleine verreist. Oder nach Zanzibar fliegt.
Ich will stolz auf mich sein. Dieses Paradies auf eigene Faust entdecken. Das tun, was ich will. Mir eine Auszeit von allen und jedem gönnen. Meine Gedanken neu sortieren. Kreativ werden. Ich will weinen und lachen. Entspannen und entdecken. Genießen und Energie tanken! Meine Komfortzone verlassen und mental stärker zurückgekommen. Und weißt du was? Das werde ich auch!

Weil ich perfekt für diese Reise vorbereitet bin. Zumindest für das, was ich alles beeinflussen kann!

Wie meine Vorbereitungen und Koffer Packliste für Zanzibar ausgesehen haben? Here we go…

Schutzimpfungen

Was diesen Punkt angelangt, gibt es mit Sicherheit bequemere und einfachere Länder zum Verreisen. Tansania liegt in Afrika und bietet einige Risiken für uns Europäer, was Krankenheiten angeht. An Schutzimpfungen kommt man definitiv nicht vorbei und verursachen hohe zusätzliche Kosten. Wer eine Reise in solch‘ ein Land plant, muss sich frühzeitig um dieses Thema kümmern!

Ich habe mich beim Auswärtigen Amt, dem Tropeninstitut und bei der Hausärztin dementsprechend informiert und meinen Impfpass durchchecken lassen.

Spätestens 10 Tage vor Abflug habe ich noch eine reine (!) Hepatitis A Impfung, sowie ebenfalls spätestens 10 Tage vorher eine Gelbfieberimpfung benötigt, da ich eine kurze Zwischenlandung in Mombasa, Kenia habe.

In Tansania generell gibt es ein sehr hohes Malaria Risiko. Zanzibar gilt jedoch seit 2010 durch das Streuen von Pestiziden als malariafrei. Das bedeutet, seit sieben Jahren gab es keinen einzig bekannten Malariavorfall. Persönlich habe ich mich dazu entschieden, keine Malaria Prophelaxe durchzuführen. Ausschlaggebend waren hier auch die starken Nebenwirkungen und Einnahmedauer für mich. Da ich jedoch Statistiken nicht unbedingt trauen möchte, nehme ich eine akute Malaria Prophelaxe (Malarone), sowie tropische Mückensprays (Norbit) mit. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich damit ganz gut fahre. Natürlich sollte hier jeder mit dem Arzt seines Vertrauens sprechen und für sich selbst eine Entscheidung treffen.

Mir wurde zusätzlich die Tollwutimpfung (3 Impfungen innerhalb 21 Tagen vor Abflug) empfohlen, die allerdings bei Kurzzeitaufenthalten nicht zwingend notwendig ist. Aus persönlichen Gründen habe ich mich gegen diese Impfung entschieden, auch hier muss jeder für sich selbst entscheiden!

Notwendige und wichtige Impfungen, wie Tetanus, Twinrix, Diphtherie, Polio, MMR und Typhus hatte ich unter anderem auch aufgrund meinen früheren Reisen nach Thailand bereits abgedeckt.

Geld wechseln

Zanzibar bietet genau drei Möglichkeiten zum Geldwechsel an: Einmal am Flughafen, welcher laut Berichterstattungen in Google oft nicht funktioniert, in Stone Town, das etwa 60km von meinen Hotels entfernt ist und in manchen Hotels.

Da ich mir den Transfer erst vor Ort organisieren werde, habe ich bereits im Vorfeld bei der Bank paar Euros in Dollar gewechselt. Zwar subotimaler Kurs, aber erst einmal entspannter für mich bei der Anreise.

Unterhaltung bei schlechter WLAN-Verbindung

Wer glaubt, in ärmlichen Ländern eine gute WLAN-Verbindung zu finden, glaubt vermutlich auch an den Weihnachtsmann!
Was ich auf der einen Seite total feier‘, da mal etwas Offline Detox ganz gut tun kann, ist auf der anderen Seite dezent mies, da ich alleine verreise und somit nicht den besten Kontakt nach Hause habe.
Wenn Janine alleine reist, dann also extrem. (Skorpion, you know…)
Und neben dem Schreiben an neuen Blogposts oder das Lesen von Büchern will ich auf Serien & Co. nicht verzichten!

Dank der netten Erfindung von Netflix & Amazon Prime, sowie dessen Angebot mit „Offline Downloads“ habe ich mir „Tote Mädchen lügen nicht“, „Hand of God Staffel 2“ und „Girlboss“ heruntergeladen. Jaja ich weiß, dass ich nicht alle innerhalb einer Woche anschauen kann, aber hey, sicher ist sicher!

Was ich zusätzlich neu für mich entdeckt habe: Podcasts; Hörbücher. Gerade die Themen zur Persönlichkeitsentwicklung habe ich mir kostenfrei heruntergeladen und werde mir bestimmt den ein oder anderen Vortrag im Flieger anhören!

Musik Playlist. Ganz ganz wichtig! Wer fliegt in den Urlaub ohne gute Musik auf dem Handy zu haben, um dann am Strand unter Palmen mit einem Cocktail in der Hand seine Gedanken schweifen zu lassen? Eben.

 

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Ganz privat (Witz lass‘ nach) veröffentliche ich hier mal meine Koffer Packlisten. Wer also noch Anregungen, Ideen oder Sonstiges für seine nächste Reise braucht, könnte hier fündig werden:

Packliste

  • Kleidung tagsüber & abends
  • Pyjama
  • Sportkleidung
  • Unterwäsche & Socken
  • Bikinis
  • Schuhe & FlipFlops
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenbrille
  • Strandtasche
  • Tasche/Rucksack für Touren
  • Strandtuch
  • Kleiderspende für Kinder & Einheimische
  • Wäschebeutel
  • Sonnencremes & After Sun
  • Schminke & Pinsel
  • Abschminktücher
  • Zahnbürste & Zahnpasta
  • Duschgel
  • Rasierer & Rasierschaum
  • Shampoo & Spülung & Haaröl & Kur
  • Haarbürste & Haargummis
  • Glätteisen & ggf. Fön
  • Nagellack(entferner)
  • Feile & Nagelschere & Pinzette
  • Kamera & Ladegerät
  • Adapter
  • Bücher
  • Snacks
  • Reiseapotheke
  • Mückensprays
  • Kopie der kompletten Reiseunterlagen

Handgepäck Flieger

  • Macbook & Ladegerät
  • Handy & Ladegerät
  • Powerbank
  • Kopfhörer
  • Buch
  • Ohropax
  • Nackenkissen
  • Pullover
  • Kuschelsocken
  • Halstuch
  • Zahnbürste & Zahnpasta
  • Desinfektionsmittel
  • Feuchttücher
  • Tempos
  • Creme
  • Augentropfen
  • Sonnenbrille
  • Bikini & Unterwäsche, falls Koffer verloren geht
  • Trinkflasche (leer, zum Auffüllen lassen)
  • Snacks (Riegel, Reiswaffeln, Nüsse)
  • Kaugummis & Traubenzucker
  • Sea-Band
  • Medikamente
  • Geld & Dollar & Kreditkarte
  • Reisepass
  • Impfpass (!)
  • Tickets für Zug & Flug
  • Hotelvoucher
  • Auslandskrankenversicherung

Das war’s von mir. In wenigen Stunden begebe ich mich auf den Weg zum Bahnhof. Ciao, Adios, bin raus!

Geschrieben von der wohl aufgeregtesten Janine ever! 

4 Antworten

  1. Janna
    | Antworten

    Hat das mit der Kleider Spende funktioniert? Welche Kleidungsstücke hattest du zu wenig bei? Was wäre noch sehr wichtig gewesen? Soll man eher lange Kleidung einpacken wegen der Stechmücken ? Und hast du unter einem Moskitonetz geschlafen ?

    • Jani Isa
      | Antworten

      Hallo Janna,
      ja die Kleider Spende hat funktioniert. Ich hatte nichts zu wenig dabei oder etwas wichtiges vergessen.
      Ich würde 1-2 lange dünne Kleidungsstücke mitnehmen, ich persönlich hatte während des gesamten Zeitraums vielleicht zwei kleine Stiche. Natürlich, Moskitonetze gehören dort zur Standardaustattung in Unterkünften oder Hotels.
      Liebe Grüße 🙂

  2. Miriam
    | Antworten

    Was meinst du mit Kleiderspende für Einheimische?

    • Jani Isa
      | Antworten

      Ich habe Kleidungsstücke von mir aussortiert und werde die hier direkt an Einheimische spenden 🙂 da weiss man wenigstens, wo es wirklich am Ende ankommt..

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.